Benutzername:     Passwort:     (Passwort vergessen?)  

An alle Neukunden: Registrieren Sie sich auf SCDB.info

Registrieren Sie sich bitte ab sofort auf unserem Portal SCDB.info, da wir zukünftig nur noch auf dieser Plattform alle Blitzerdaten und viele weitere Funktionen anbieten werden.

Blitzersuche Blitzer-Download Blitzer-Karte Recht & Technik mobile Blitzer SCDB
Blitzerwarner für:
TomTom
Garmin
Android
iPhone
Windows Mobile
Symbian S60 (Nokia)
Navman
Map&Guide
Service
Bußgeldrechner
Auto Podcast
Blitzergutachten
Forum
GPS-Aktion
aktuelle Blitzer
Verkehrslage
Download mobile Blitzer

besonders auffällige Orte

Wenn man beim Autofahren aufmerksam das Verkehrsgeschehen beobachtet, kann man Geschwindigkeitskontrollen zum Teil frühzeitig erkennen und noch rechtzeitig abbremsen.

Bremsspuren
Manche Zeitgenossen bremsen vor Geschwindigkeitskontrollen stark ab und hinterlassen damit Bremsspuren auf der Fahrbahn. Dank ABS sieht man das zwar nicht mehr so oft, aber Häufungen von Bremsspuren z. B. vor Brücken lassen auf eine "Mautstelle" schließen

gelber Markierung beitseitig der Fahrbahn
Die Verkehrsüberwachung SH markiert die Position der mobilen Radarfalle mit z.Z. gelber Markierung beitseitig der Fahrbahn. Zwei gelbe Farbstreifen im Abstand von ca. 30 cm - deutlich für aufmerksame Bürger zu sehen. Merken und vorsichtig fahren.

"einsames" Fahrzeug am Fahrbahnrand
Hier sollte man auf Kombis und Kastenwagen achten, vor allem, wenn diese noch im Halte-/Parkverbot, an Bushaltestellen (speziell vor oder nach der Busbucht) oder am Straßenrand von Landstraßen stehen. Auch quer zur Fahrtrichtung, in Hofeinfahrten stehende Fahrzeuge sind verdächtig.

Bushaltestellen
Da dort das Parken unzulässig und das Halten maximal 3 Minuten lang erlaubt ist, kann niemand durch das Abstellen seines Fahrzeuges eine Messung stören.

Brücken
Unter Brücken werden gern Meßgeräte aufgestellt, da es dort meist recht dunkel ist und Geräte und Meßfahrzeuge schlecht zu erkennen sind.

größere Lücke
Plötzliche größere Lücke in einer Reihe dicht parkender Fahrzeuge an langen, gut ausgebauten Straßen. Das letzte Fahrzeug vor Beginn der Lücke könnte ein Meßfahrzeug sein!

Autobahnen
Hier stehen die Fallen meist an Brückenpfeilern im Mittelstreifen, oder aber auf Autos rechts neben der Standspur achten, besonders in Bereichen von Autobahnkreuzen. Auch Baustellen bergen Gefahren, so ist es nicht ersichtlich, warum gut ausgebaute Baustellen nur mit 60 km/h durchfahren werden dürfen. Aber Jammern hilft nichts, hier müssen Sie auf die Ein- und Ausgänge solcher Baustellen achten, auch bei geschlossenen Parkplätzen im Baustellenbereich müssen Sie besonders vorsichtig sein, wobei Parkplätze immer Gefahrenquellen in Zonen der Geschwindigkeitsbegrenzung darstellen.

Abschüssige Straßen
Gerade an abschüssigen Straßen wird sehr oft eine Radarmessung durchgeführt, da es hier schnell durch Unachtsamkeit zu einer geringen Geschwindigkeitserhöhung kommen kann, denn wer kann schon immer auf den Tacho achten? Auch diese "Fallen" untermauern die Theorie der Abzockerei.

Ortseinfahrten
Gerade kurz hinter den Ortseingangsschildern werden Messungen durchgeführt, keine Chance den Fahrern, die dem Verkehrsfluß angepaßt fahren und nur den Fuß vom Gas nehmen um in den Ort zu rollen, denn mit denen läßt sich auch Geld verdienen, achten Sie also auf den rechten Randstreifen. Achtung: Die oft zitierten 150 m Abstand vom Ortsschild sind nur Soll-Vorschriften - es darf in begründeten Fällen davon abgewichen werden!

Warnhütchen
Fahrzeuge, vor denen zwei orange-weiß-gestreifte Warnhütchen stehen. Diese verhindern, daß sich parkende Fahrzeuge zu dicht vor den Meßwagen stellen und so den Radarstrahl blockieren.

verkehrt herum stehendes Fahrzeug
Je nach Einbauort des Radargerätes kann es erforderlich sein, das Meßfahrzeug entgegen der Fahrtrichtung aufzustellen. Selten, aber möglich.

Weiße Striche an beiden Fahrbahnrändern
und evtl. in der Fahrbahnmitte. Mit diesen Strichmarkierungen wird die korrekte Ausrichtung der Dreifach-Lichtschranken überprüft.

Gegenstände unter den Leitplanken
Lichtschranken werden gern unter Leitplanken positioniert.

Metermarkierungen oder weiße Rechtecke am Fahrbahnrand
von mehrspurigen Straßen kurz vor Brücken. Hier werden öfters Abstandsmessungen durchgeführt, die meist auch mit Geschwindigkeitsmessungen einhergehen.

sog. "Lübecker Hut" (Leitkegel) an beiden Fahrbahnrändern
Hier wird gerade eine Lichtschranke auf- oder abgebaut. Nach den Aufstellrichtlinien muß die Position von Lichtwerfer und Lichtempfänger zumindest auf den Testfotos (die bei Beginn und Ende einer Messung angefertigt werden müssen) erkennbar sein. Dies wird entweder durch weiße Striche (siehe oben) oder durch die Lübecker Hüte bewerkstelligt.

 

INFOBOX  
 
Autor:
Quelle:
Bildquelle:
Erstellt:
 

 

Warn- & Störtechnik  
 

Für Anfänger

Radar- und Laserwarngeräte

Warnung vor stationären Meßanlagen

Störsender

LPD´s

 
 
Home Plugins & Service Recht & Technik Projekte Partner
  Blitzersuche
Bußgeldrechner
GPS-Aktion
Blitzer für TomTom
Radarfallen für Garmin
Blitzerwarner iPhone
Radarwarner Android
Radarwarner
Überwachungstechnik
Warn- und Störtechnik
Urteile
Gesetze
historische Entwicklung der Überwachungstechnik
SCDB.info
Autovelox.it
mobile Blitzer.de
Australian Speed Cameras
Flitspalen
atudo - Dein starker Partner im Verkehr
Twitter Blitzer
UK Speed Camera Database
USA Roadtraps.com
Blitzergutachten
Radares
Felgen & Winterreifen
Private Krankenversicherung
Laborbedarf
Navishop
Detektor FM
CSP Shop
Aktuelle Verkehrsinformationen über Staus, Baustellen, Sperrungen, Unfälle, Blitzer und mögliche Gefahren in Deutschland
Werben Elbe
Custom Speed Parts
© radarfalle.de (DF) 1999-2017 / 27.02.2017 diese Seite drucken / Impressum & Hotline