Benutzername:     Passwort:     (Passwort vergessen?)  

An alle Neukunden: Registrieren Sie sich auf SCDB.info

Registrieren Sie sich bitte ab sofort auf unserem Portal SCDB.info, da wir zukünftig nur noch auf dieser Plattform alle Blitzerdaten und viele weitere Funktionen anbieten werden.

Blitzersuche Blitzer-Download Blitzer-Karte Recht & Technik mobile Blitzer SCDB
Blitzerwarner für:
TomTom
Garmin
Android
iPhone
Windows Mobile
Symbian S60 (Nokia)
Navman
Map&Guide
Service
Bußgeldrechner
Auto Podcast
Blitzergutachten
Forum
GPS-Aktion
aktuelle Blitzer
Verkehrslage
Download mobile Blitzer

DDR - 1982

Eine Stunde unterwegs mit den "Weißen Mäusen" - Oder warum Hektik ein schlechter Begleiter ist


Bild: Geschwindigkeitskontrolle im Berliner Süden. Obermeister Klaus Radios überprüft die Papiere.

Bisweilen scheint es, manche Kraftfahrer führen einen regelrechten Kampf um Meter und Sekunden. Unfair zwar und mit einem zusätzlichen Tritt aufs Gaspedal, aber sie rasen, bis sie in eine Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizei geraten. Meistens kommt dann das böse Erwachen, wie wir bei einem Einsatz in Köpenick mit Obermeister Klaus Radies und seinem Kollektiv von der 1. Berliner Verkehrsbereitschaft erleben konnten. Innerhalb einer einzigen Stunde waren hier 28 Auto- und Motorradfahrer gestoppt worden, die auf einem Streckenabschnitt, auf dem 50 Stundenkilometer zugelassen waren, mit mehr als 60 Sachen angefahren kamen. Erschreckend für uns, daß nahezu die Hälfte von ihnen erst kurz zuvor von der Volkspolizei zur Verantwortung gezogen worden waren. Da ist es schon interessant, welche Ausflüchte ins Feld geführt werden. um die erhöhte Geschwindigkeit zu rechtfertigen. Ich muß zu einer Beratung, die eigentlich schon begonnen hat oder ,Wir kommen aus dem Krankenhaus, wo wir keine gute Nachricht erhielten. Das hat mich verwirrt'. Mehrere Fahrer gaben an, daß sie die Geschwindigkeitsbegrenzung übersehen hatten. Unaufmerksamkeit also.


Bild: Nicht wenige Fahrer waren auf der Straße zu schnell und mußten eine Zwangspause einlegen.

Ein Lkw mit zwei Hängern vom VEB Kohlehandel verlor Briketts. Darauf aufmerksam gemacht, stellt sich zudem heraus, daß die Bremsen des Hänger nicht funktionieren. Begründung: Das ist eigentlich nicht mein Fahrzeug. Eine Haltung beziehungsweise Begründung, die überhaupt nicht zu akzeptieren ist. Obermeister Radios fragte den Lkw-Fahrer, ob er wisse, wieviel Unfälle täglich passieren? Und ob man als Berufskraftfahrer nicht in erster Linie die Pflicht hat, zu hoher Sicherheit auf unseren Straßen beizutragen. Wir beobachten Nachdenklichkeit im Gesicht des Kohlenhändlers. Begeisterung wegen der Stempei und des Ordnungsgeldes hatten wir ohnehin bei keinem der 28 Motorisierten erwartet. Alle aber mußten die bittere Erfahrung machen, daß Hektik auf dem Asphalt ein schlechter Weggefährte ist.

Bärbel Steger, Lothar Korth und Karl-Heinz Meye, die zum Kollektiv von Klaus Radios gehören, erleben das fast täglich. Dabei bringt zu schnelles Fahren meistens überhaupt keinen Zeitgewinn, so meinen die Genossen von den ,Weißen Mäusen". Jeder hat nämlich schon erlebt, daß man den Lückenspringern oder den besonders Eiligen an der nächsten Ampel wiederbegegnet. Nur häufig bringen jene Fahrer andere in Gefahr", sagte Bärbel Steger. Und dabei verweist sie darauf, daß überhöhte Geschwindigkeit auch auf Berlins Straßen zu den Hauptunfallursachen zählt.

Uns interessierte natürlich, was ein Fahrer denkt, der auf diese Art und Weise durch die Verkehrspolizei verwarnt wird, also gewissermaßen die gelbe Karte erhält. Die meisten versicherten, künftig aufmerksamer und disziplinierter zu fahren, und nur wenige lehnten ein Wort mit dem Reporter ab. Ein gutes Zeichen also, denn von jedem Kraftfahrzeugführer erwartet man nämlich, daß er die Verkehrsbestimmungen einhält und aktiv zu einem störungsfreien und sicheren Straßenverkehrsablauf beiträgt'. So jedenfalls steht es im Verkehrssicherheitsprogramm der DDR.

Wenn also immer mehr Besitzer eines fahrbahren Untersatzes jene Grundsätze zu ihrem Leit oder besser noch Fahrprinzip machen, wäre das der schönste Lohn für Klaus Radies und seine Truppe sowie der vielen anderen Genossen, die täglich zu unser aller Wohl auf unseren Straßen unterwegs sind.

Geschwindigkeitskontrolle im Berliner Süden. Obemeister Klaus Radios überprüft die Papiere.

 

INFOBOX  
 
Autor: Jochen Fischer
Quelle: Deutscher Straßenverkehr 8/1982
Bildquelle: Fischer
Erstellt:
 

 

Zeitachse

 
Home Plugins & Service Recht & Technik Projekte Partner
  Blitzersuche
Bußgeldrechner
GPS-Aktion
Blitzer für TomTom
Radarfallen für Garmin
Blitzerwarner iPhone
Radarwarner Android
Radarwarner
Überwachungstechnik
Warn- und Störtechnik
Urteile
Gesetze
historische Entwicklung der Überwachungstechnik
Blitzer für Garmin, Blitzer für TomTom
Autovelox.it
mobile Blitzer.de
atudo - Dein starker Partner im Verkehr
Blitzergutachten
Radares
Felgen & Winterreifen
Private Krankenversicherung
Laborbedarf
Detektor FM
Shop für luftgekühlte VW Käfer, Bus, Kübel, Typ 3, Karmann Ghia und Porsche 356
Aktuelle Verkehrsinformationen über Baustellen, Sperrungen, Unfälle, Blitzer
Stau, Staumeldungen, Stauinfos
Werben Elbe
Elektronische und digitales Fahrtenbuch App für Finanzamt für iPhone und Android
© radarfalle.de (DF) 1999-2017 / 28.05.2017 diese Seite drucken / Impressum & Hotline