Benutzername:     Passwort:     (Passwort vergessen?)  

An alle Neukunden: Registrieren Sie sich auf SCDB.info

Registrieren Sie sich bitte ab sofort auf unserem Portal SCDB.info, da wir zukünftig nur noch auf dieser Plattform alle Blitzerdaten und viele weitere Funktionen anbieten werden.

Blitzersuche Blitzer-Download Blitzer-Karte Recht & Technik mobile Blitzer SCDB
Blitzerwarner für:
TomTom
Garmin
Android
iPhone
Windows Mobile
Symbian S60 (Nokia)
Navman
Map&Guide
Service
Bußgeldrechner
Auto Podcast
Blitzergutachten
Forum
GPS-Aktion
aktuelle Blitzer
Verkehrslage
Download mobile Blitzer

Traffiphot III-SR

Hinweis: Die Rotlicht- und Geschwindigkeitsüberwachungsanlage Traffiphot III-SR wurde nur für ausländische Märkte konzipiert und ist in Deutschland nicht zugelassen

Die TRAFFIPHOT III-SR Anlage ermöglicht sowohl Rotlicht- als auch Geschwindigkeitsüberwachung an Lichtsignalanlagen und entspricht damit dem neuesten Stand der Technik und den Forderungen der Behörden.

Wesentliche Merkmale für einen effektiven und rationellen Einsatz sind durch die enge Zusammenarbeit mit den Anwendern in der TRAFFIPHOT III-SR verwirklicht.

  • Einfachste und problemlose Bedienung
  • Vollautomatische, mikroprozessorgesteuerte und -überwachte Arbeitsweise
  • Witterungsunabhängiger Betrieb durch leistungsfähiges Heiz- und Kühlsystem für Außentemperaturen von -20 °C bis +60 °C
  • Anpassung an die unterschiedlichsten Meßplätze und örtliche Bedingungen
  • Universell einsetzbar für Heck- oder Frontalaufnahmen
  • Möglichkeit zur Wahl eines definierten Auslösepunktes, so daß alle Fahrzeuge immer an der selben Stelle, also in idealer Fotoposition dokumentiert werden
  • Große Aufnahmekapazität durch 30 m-Magazin
  • Beweissichere Fotos durch patentierte Einblendung der Meßdaten (fotoscript-System)
  • Optimale Bildbelichtung durch Blendensteuerung und separat einstellbarer Blitzleistung für 1. und 2. Aufnahme
  • Kontrolle der eingestellten Programmdaten auf großem, gut lesbarem LCD-Display
  • Eingabe von 2 Sperrzeiten pro Tag für alle Wochentage
  • Integrierter Verkehrszähler für Statistik
  • Aktivierbare Auslösesperre für Fahrzeuge, die lediglich zu weit auf die Haltelinie auffahren, aber keinen verfolgbaren Rotlichtverstoß begehen


Optional:

  • Speicherung der Einspiegelungsdaten auf Memory-Card
  • gleichzeitige Überwachung mehrerer Fahrstreifen mit unterschiedlichen Signalgruppen

Die Anlage besteht aus dem festinstallierten, wetterfesten Außengehäuse und einem Einschub-Innenteil mit Fototeil, Kontroll- und Bedienteil, Schleifendetektor und Blitzeinrichtung.

Das komplette Innenteil kann ohne Lösen von Kabelverbindungen einfach und schnell entnommen und z.B. wechselweise in weitere installierte Außengehäuse eingesetzt werden. Somit ist für die schwerpunktmäßige Überwachung verschiedener Kreuzungen nur ein einziges Innenteil erforderlich.

Kontroll- und Bedienteil
Bild 1: Kontroll- und Bedienteil

Die TRAFFIPHOT III-SR registriert alle Fahrzeuge, die während der Rotzeit der Lichtsignalanlage die Haltelinie überfahren.

Die Anlage wird mit der Steuerungseinheit der Lichtsignalanlage gekoppelt und durch diese während der Rotzeit aktiviert.

Die Auslösung der Anlage und die Messung der gefahrenen Geschwindigkeit erfolgt je nach Anzahl der Fahrstreifen durch ein, zwei oder drei Induktionsschleifen-Paare, die im Bereich der Haltelinie in die Fahrbahnoberfläche eingelassen sind.

Der Geschwindigkeits-Meßbereich der Anlage reicht von 1 km/h bis 400 km/h. Die Grenzgeschwindigkeit zur Fotoauslösung kann in 1 km/h-Schritten eingestellt werden.

Wenn ein Fahrzeug während der Rotzeit die Induktionsschleifen überfährt, erfolgt sofort das erste Foto.
Dabei wird eine eventuell eingestellte Verzögerungszeit berücksichtigt.

Zum Beweis, daß das Fahrzeug tatsächlich die Kreuzung überquert hat, erfolgt automatisch eine zweite Aufnahme.

Der Abstand zwischen den Fotos ist in einem Bereich von 0,5 Sek. bis 10 Sek. einstellbar. Alternativ ist es möglich, die Anlage so zu konfigurieren, daß auf dem 2. Foto die Fahrzeuge immer in einer vorgegebenen Fotoposition erfaßt werden (Fixfoto).

Der Abstand zwischen 1. und 2. Aufnahme kann von 5 m bis 20 m festgelegt werden.

Traffiphot III
Bild 2: Innenteil mit Fototeil, Kontroll- und Bedienteil, Schleifendetektor und Blitzeinrichtung

Die Fotos einer Rotlichtübertretung enthalten in einer Datenzeile im oberen Bildrand alle für die Beweisführung notwendigen Angaben:
Schleifenkopfabstand, Zeit und Datum des Verstoßes, eine Codenummer, die Gelb- und Rotzeit der Lichtsignalanlage, eine Fotonummer mit Kennzeichnung für 1. und 2. Aufnahme (eventuell auch weitere Aufnahmen bei Kolonnenverkehr oder mehrachsigen Fahrzeugen), die gemessene, die zulässige Höchstgeschwindigkeit am Meßplatz (bei aktivierter Geschwindigkeitsmessung), und die Angabe des Fahrstreifens.

Automatische Geschwindigkeitsmessung während der Gelb- und Grünzeit
Die Geschwindigkeitsermittlung erfolgt ebenfalls über die in der Fahrbahn verlegten Induktionsschleifen. Aus den Impulsen der Überfahrkurve eines Fahrzeuges wird der aktuelle Meßwert ermittelt.

Die TRAFFIPHOT III-SR-Anlage arbeitet bei der Geschwindigkeitsmessung unterhalb der allgemein zugelassenen Toleranz:

+/- 3 km/h bis 100 km/h
+/- 3% über 100 km/h

Die ermittelte Geschwindigkeit wird mit der voreingestellten Geschwindigkeit am Meßort verglichen.

Liegt die Geschwindigkeit des Fahrzeuges über der eingestellten Grenzgeschwindigkeit, erfolgt die Auslösung der Kamera. Auf einem oder wahlweise zwei Fotos wird das gemessene Fahrzeug mit klar erkennbarem KFZ-Kennzeichen und allen Daten dokumentiert.

Ist zur Beweisführung eine Fahrererkennung gewünscht, kann die TRAFFIPHOT III-SR auch so installiert werden, daß die Fahrzeuge frontal aufgenommen werden.

Technische Daten

Außengehäuse
Schutzklasse IP 55 mit Montageflansch für Lichtzeichenanlagemasten (Standarddurchmesser 108 mm, andere Abmessungen auf Wunsch), Option: Kabelschwanz mit separatem Ausgang für externe Störmeldeanzeige. Aufstellhöhe: bevorzugt 2,5 m (Unterkante Außengehäuse).

Innenteil
Mit einem, zwei oder drei zweikanaligen Schleifendetektoren, Fototeil, Blitzeinrichtung, Mikroprozessor und Peripherie, Bedienteil mit Display.

Kamera
ROBOT MOTOR-RECORDER 36 DFP

Negativformat 24 x 36 mm
Datenfeld 3 x 36 mm (2 Zeilen à 64 Zeichen
am oberen Bildrand)
Verschlußzeit 1/500 Sekunde oder 1/1000 Sekunde
Aufnahmefolge max. 2 Aufnahmen/Sekunde
Auslösung automatisch, nach Detektion eines Rotlicht-
oder Geschwindigkeitsverstoßes;
manuell, zur Auslösung von Testfotos
Filmmaterial 35 mm Kleinbildfilm, empfohlene Empfindlichkeit:
27 DIN/400 ASA
Aufnahmekapazität 800 Aufnahmen mit 30 m Ansatzmagazin

Objektive

Xenar Tele-Xenar Tele-Xenar
1:2,8/45 mm 1:3,8/75 mm 1:3,8/90 mm
(Standard- Heckeinsatz) (Standard- Frontaleinsatz)
Aufnahmewinkel 42,1° 26,3° 23,4°

Automatische Blendensteuerung
einstellbar für Filmempfindlichkeit 18 DIN/50 ASA, 21 DIN/100 ASA
24 DIN/200 ASA, 27 DIN/400 ASA und 30 DIN/800 ASA

Kontroll- und Bedienteil
mit hintergrundbeleuchteter LCD-Anzeige (4 Zeilen à 16 Zeichen, Zeichenhöhe 4,15 mm)
in Ziffern- und Funktionstasten gegliederte Eingabetastatur

Standardanzeige Uhrzeit, Datum, Bildzähler und Geschwindigkeit
Eingabe- und
Kontrollmenues:
Detektoreinstellungen - Schleifenkopfabstände
- Empfindlichkeitsabgleich
- Wahl der Frequenzstufen
- Geschwindigkeitsverhalten
- Geschwindigkeitsgrenzwerte
- vorgeschriebene Maximalgeschwindigkeit
- Limit bei reiner Geschwindigkeitsmessung
- und Limit bei Rotlicht
Zeitverhalten - Festlegung eines Fotofixpunktes
- alternative Vorgabe des Intervalls zwischen
1. und 2. Foto
- Sperrzeit der Fotoauslösung zu Beginn der Rotzeit
- maximal erfaßbare Zeitdauer seit Beginn Rot
Anzeige der Rot- und Gelbzeiten
Rotsignalzuordnung
- Gelb I, Rot I, Gelb II, Rot II
- Fahrstreifen I und II permanente Kupplung
mit Rotsignal I
- Fahrstreifen III wahlweise Anschaltung von Rotsignal I oder II
Darstellung der per
DIP-Schalter aktivierten
Optionen
- 36 Bilder Stopp bei Verwendung von NR-Kassetten
- Kolonnenblockierung
- variables Intervall zwischen 1. und 2. Foto
- Geschwindigkeitseinblendung auf dem Foto
Sperrzeit mit
Dummy-Blitzfunktion
Beginn und Ende der Sperrzeit
(für 2 Sperrzeiten pro Tag an allen Wochen-
tagen) sowie die aktuelle Uhrzeit während der
aktiven Sperrzeit
Verkehrszähler Anzahl der Verstöße und der Überfahrten gesamt

Dateneinblendung im Foto

Schleifenkopfabstand 4-stellig in mm
Gemessene
Geschwindigkeit
3-stellig in km/h oder mph
Zeitpunkt des Verstoßes Stunden, Minuten, Sekunden
Datum des Verstoßes Tag, Monat, Jahr (auf Wunsch amerikanisches
Datum)
Code 6-stellig
Gelbzeit in Sekunden, 1/10 und 1/100 Sekunde
(optional ausblendbar)
Rotzeit in Sekunden, 1/10 und 1/100 Sekunde
Fotonummer 4-stellig
örtliche Geschwindig-
keitsbeschränkung
3-stellig in km/h oder mph
Fahrstreifen "L" plus Ziffer
Abstand des Foto-
Fixpunktes
2-stellig in Metern
Intervall zwischen
A- und B-Foto
in Sekunden, 1/10 und 1/100 Sekunde

Fehlermeldungen
Filmende, Kameramotorfehler, Speicherfehler, Detektorfehler, Spannungsfehler

Mikroprozessor und Peripherie
Mikroprozessor mit Programm- und Arbeitsspeicher, Echtzeituhr, Tastaturdecoder, serieller Schnittstelle, I/O-Adapter, Timer-Baustein für Kamera, etc. auf der MPU-Karte, Rotlicht- und Detektoranschaltung mittels zweier Interface-Karten.
Optional: Memory-Card-Einschub, externe Störmeldung

Datensicherung
Sicherung des Datenerhaltes und Betrieb der Uhr im Falle eines Netzausfalles mittels langlebiger Lithiumbatterie

Detektor(en)
VEK S20 Zweikanaldetektor je Fahrstreifen mit zwei Induktionsschleifen

Geschwindigkeitsmeßbereich
1-400 km/h bzw. 1-250 mph

Blitzeinrichtung

Leistung 300 Ws, regelbar von 100 Ws bis 300 Ws
Leistung getrennt regelbar
für 1. u. 2. Aufnahme
Blitzdauer 1/1000 s
max. Blitzfolge entsprechend Aufnahmeintervall
Reichweite bei voller Leistung max. 50 m

Allgemeine Daten

Betriebsspannung 230 V/50 Hz oder 115 V/60 Hz
Stromaufnahme Dauerstrom 200 mA, Mittelwert während der
Blitznachladung 1,5 A (max. 16 A Spitzenstrom)

Arbeitstemperaturbereich
-20 °C bis +60 °C
automatische Zuschaltung des Ventilators bei +25 °C
automatische Zuschaltung der Heizung bei < +5 °C
Abschalten der Anlage bei Temperaturen < -20 °C oder > +60 °C

Abmessungen/Gewicht

Außengehäuse 410 mm x 410 mm x 530 mm
Gewicht ca. 24 kg
Innenteil 275 mm x 260 mm x 426 mm
Gewicht ca. 17 kg

 

INFOBOX  
 
Autor:
Quelle: Prospekt ROBOT FOTO UND ELECTRONIC GmbH
Bildquelle: Bild 1-2: ROBOT
Erstellt: 13. August 1999
 

 

Überwachungs-
technik
 
 

Geschwindigkeits-
meßgeräte

Rotlichtmeßgeräte Alkohol

Sonstiges

 
Home Plugins & Service Recht & Technik Projekte Partner
  Blitzersuche
Bußgeldrechner
GPS-Aktion
Blitzer für TomTom
Radarfallen für Garmin
Blitzerwarner iPhone
Radarwarner Android
Radarwarner
Überwachungstechnik
Warn- und Störtechnik
Urteile
Gesetze
historische Entwicklung der Überwachungstechnik
SCDB.info
Autovelox.it
mobile Blitzer.de
Australian Speed Cameras
Flitspalen
atudo - Dein starker Partner im Verkehr
Twitter Blitzer
UK Speed Camera Database
USA Roadtraps.com
Blitzergutachten
Radares
Felgen & Winterreifen
Private Krankenversicherung
Laborbedarf
Navishop
Detektor FM
CSP Shop
Aktuelle Verkehrsinformationen über Staus, Baustellen, Sperrungen, Unfälle, Blitzer und mögliche Gefahren in Deutschland
Werben Elbe
Custom Speed Parts
© radarfalle.de (DF) 1999-2017 / 28.03.2017 diese Seite drucken / Impressum & Hotline